Informationen über die Seychellen Insel La Digue und die Strände auf La Digue

Die Seychellen Insel La Digue,   La Digue ist die viertgrößte Insel der Seychellen nach Mahé, Praslin und Silhouette und ist circa drei km breit und fünf km lang. Die Bewohner der Insel heißen Diguois und der Großteil von ihnen wohnt im Westen der Insel.   Man erreicht die Insel über Praslin oder Mahé per Helikopter oder per Boot. Da auf La Digue sehr auf den Naturschutz geachtet wird, gibt es auf dieser Insel auch nur sehr wenige Autos und die meisten Urlauber nutzen das traditionelle Ochsentaxi oder mieten sich ein Fahrrad.   La Digue ist wie Mahé und Praslin eine Granitinsel und durch die Schönheit ihres Korallenriffs, das sie umgibt,  zählt sie unter Insidern zu den Geheimtipps als Paradis für Taucher. Auf der Insel mit dem Strand, der die schönsten Felsformationen hat  "Anse Source d' Argent", leben auch verschiedene Tierarten, wie zum Beispiel der Paradiesfliegenschnäpper und die Chinesendommel. Letztere lassen das Herz von Biologen und Vogelbeobachtern höher schlagen. Auch die Sumpfschildkröte ist mit zwei Arten auf den La Digue in freier Natur zu beobachten.   Die schneeweißen Strände auf La Digue und die türkis schimmernde Lagune hinterlassen bei jedem Seychellen-Reisenden unvergessliche Eindrücke. Neben der Anse Source d'Argent sind auch die folgenden Strände sehr sehenswert und laden zu romantischem Ambiente unter Palmen ein: Die Grand Anse im südlichen Osten ist ca. 400 m lang und 20 m breit. Der weiße Strand ist einer der schönsten auf der Insel und es gibt hier wenige Besucher. Auch ist Grand Anse geeignet zum Surfen. Die Anse Cocos im Osten ist so lang und breit wie Grand Anse und hat auch nur wenige Besucher. Das Wasser ist hier flach, allerdings gut für erfahrene Schwimmer. Die Anse Bonnet Carré im Süden der Insel ist 200 m lang und 4 m breit mit wenigen Besuchern. Es gibt zwar eine starke Strömung hier, aber dieser Ort ist zum Schnorcheln geeignet. Auch ist das Wasser flach. Die Anse Grosse Roche befindet sich im Osten. Sie ist ca 450 m. lang und 20 m mit großen Granitfelsen. Es gibt wenige Besucher und das Wasser ist flach. Eine lustige Anekdote über Anse Grosse Roche ist die folgende: Einige Szenen des Films "Crusoe" von Daniel Defoe waren hier gedreht worden. Die Anse Banane im Osten ist so lang wie Anse Bonnet und 10 m. breit. Die Welle sind klein und Ebbe und Flut sind normal. Die Anse Banane ist ein schöner Strand aus Korallen und Sand. Die Anse Fourmis im Osten ist 300 m. lang und 20 m. breit. Der Strand ist familienfreundlich, da flach abfallender Strand. Allerdings ist bei Flut die Strömung manchmal stark und das Meer kann gefährlich sein. Die Anse La Réunion ist 1 km lang und 2 m breit mit einigen Besuchern. Das Meer ist flach bei Flut und Ebbe und der Strand ist gut für Familien. Anse La Réunion ist genauso geeignet zum Baden und Schnorcheln wie zum Strandspaziergang. Die Anse Marron ist 100 m lang und 3 m breit mit sehr wenigen Besuchern. Dieser wilde Strand hat eindrucksvolle Felsformationen und ist ein fantastisches Fotomotiv. Die Anse Patates liegt im Norden der Insel und ist 60 m lang und 5 m breit mit nur wenigen Besuchen. Man kann an der Anse Patate Schnorcheln und Schwimmen. Der Strand ist hier traumhaft und weiß.   Haben wir Sie neugierig gemacht auf der Insel La Digue? Dann freuen wir uns über den Kontakt mit Ihnen und wenn Sie beraten dürfen Alizee Reisen Markgrafenstraße 16 79312 Emmendingen 07641-9548890 www.alizee-reisen.de  
indischer_ozean
Alizee-Reisen die Experten für Reisen auf die Seychellen
 
IMG23 Anse Source d'Argent
Der weiße Strand von Anse Source d'Argent
IMG6 Coral & Fish
Tauchen am Korallenriff auf La Digue
IMG3 Female Paradise Flycatcher
Paradise Flycatcher auf der Insel La Digue
708
Fischerboot auf La Digue

Hinterlasse einen Kommentar