Reise la Reunion Vulkan Cilaos Salazie Lux Ile de la Reunion Feedback

Eingetragen bei: Reiseberichte | 0
Sehr geehrte Frau Schumacher,wir möchten Ihnen einige Eindrücke von unserer Reise nach Reunion im August/September wiedergeben, auch wenn die Reise nun schon länger als drei Wochen zurück liegt.Vorab: Es war insgesamt ein unvergessliches Erlebnis und wir möchten Ihnen sehr für die Planung und Auswahl der Unterkünfte danken.   Das chambre d`hotes "la Plantation" erwies sich als sehr angenehme Unterkunft mit einer überaus netten und hilfsbereiten Gastgeberin. Das Zimmer "Vulkan", in dem wir wohnten, ist dem Thema entsprechend recht phantasievoll gestaltet (z. B. Lavaboden in der Dusche); wir fanden auch die Sitzgruppe auf der windgeschützten Veranda vor dem Zimmer sehr schön und haben sie gern genutzt. Veronique, die Gastgeberin, sorgt dafür, dass sich wohl jeder Gast schnell wohl fühlt. Sie bemüht sich z. B. darum, langsam und mit einfachen Worten zu sprechen, so dass wir sie auch mit nur eingeschränkten Französischkenntnissen gut verstehen konnten und eine Konversation etwa beim table d`hote möglich war. Notfalls wich man auf Englisch aus. Für die Fahrt zum Vulkan, zu der wir wegen der langen Anreise um ca. 6 Uhr aufgebrochen sind, bereitete sie liebevoll ein Frühstück zum Mitnehmen (Kühlbox, Thermoskanne). Das la Plantation eignet sich unseres Erachtens auch deshalb gut als erste Station auf der Insel, weil sich dort zwanglos der Kontakt zu anderen Reisenden ergibt und man etwa am gemeinsamen Frühstückstisch Informationen und Erfahrungen austauschen kann. Natürlich halfen auch Veronique und ihr Mann mit Anregungen und Vorschlägen weiter. Wir haben von dort aus u. a. den Vulkan piton de la fournaise, den foret de bebourg, die grand brulee und den Markt in St. Pierre besucht. Die weiteren Stationen in Cilaos und Hell-Bourg brachten dann ganz andere Eindrücke aus der phantastischen Bergwelt. Auch hier waren wir mit den Unterkünften sehr zufrieden. Die Aktivitäten ergaben sich dort naturgemäß von selbst: Diverse Wanderungen, die dem Flachländer teils schon einiges abverlangten. Die letzte Station hatten Sie für uns im Lux Ile de Reunion vorgesehen. Zum Abschluss des Urlaubs sicher eine gute Wahl. Besonders die Lage mit direktem Zugang zur Lagune ist beeindruckend. Beim Schnorcheln gewinnt man tolle Eindrücke von Korallen und exotischen Fischen.  Vom nahe gelegenen St. Gilles haben wir eine Bootsfahrt zum Beobachten von Delfinen und Walen unternommen, ebenfalls ein Highlight. Insgesamt werden wir die Reise als überaus gelungen in Erinnerung behalten. Kleinere Pannen wie etwa den Umstand, dass unser Gepäck erst mit einem Tag Vespätung ankam (die Umsteigezeit in Paris war wegen der Verspätung unseres Fluges aus Düsseldorf für das Gepäck offenbar zu kurz geworden), taten dem Urlaubsgenuss keinen Abbruch. Auch der Mietwagen hat die ihm zugemuteten Anstrengungen problemlos gemeistert. Wenn nur die langen Flüge nicht wären...   Nochmals vielen Dank und herzliche Grüße aus Bielefeld, Eugenie V.-H. Rüdiger H.

Hinterlasse einen Kommentar